Wandern & Genuss im Familienrestaurant Koller in Bayern

Das Familienrestaurant Koller gehört zu den schönsten Landgasthäusern am Nationalpark Bayerischer Wald


Im ruhigen Erholungsort Ringelai, der wegen seiner landschaftlichen Schönheit auch „Meran des Bayerischen Waldes“ genannt wird, finden Sie das Restaurant Koller. Wir möchten Ihren Aufenthalt am Nationalpark Bayerischer Wald zu einem ganz besonderen Erlebnis machen und Sie rundum verwöhnen! Daher liegen uns auch die kleinen Dinge am Herzen, die einen perfekten Urlaub im Bayerischen Wald ausmachen.

Gutes Essen nährt sowohl den Körper als auch den Geist – eine Philosophie, die wir in unserem urigen Landhotel verinnerlicht haben. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen nicht einfach nur raffinierte bayerische Köstlichkeiten, sondern Genuss mit gutem Gewissen: Fleisch, Wild, Wurst- und Milchprodukte stammen direkt aus der Region – das ist Nachhaltigkeit und Qualität, die man schmeckt! Die auf gutem Niveau zubereiteten Speisen machen das Familien-Restaurant in Ringelai zu einem kulinarischen Highlight in der Region.

Unser Restaurant liegt direkt an der Wildbachklamm Buchberger Leite, die zu den schönsten Geotopen Bayerns zählt. Der Erlebniswanderweg "Mensch und Natur in der Buchberger Leite" von Ringelai nach Freyung lädt zu einer spannenden Wanderung ein. Weiterhin bietet der Bayerische Wald und die Nationalparkregion zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten für nahezu jeden Geschmack.

Familie Koller und Ihr Team
wird Sie aufs herzlichste Willkommen heißen


Unsere Öffnungszeiten:
Montag  & Dienstag  geschlossen
Mittwoch bis Sonntag 10:00Uhr bis 22:30 Uhr 

Liebe Gäste,
wir haben mit dem Hotelbetrieb aufgehört und möchten uns an dieser Stelle noch bei unseren Stammgästen für die langjährige Treue bedanken.
Unser Restaurant und der Biergarten bleiben natürlich weiterhin geöffnet.



Bayerischer Wald

Gästebuch

Wir hatten ein paar wunderschöne
Tage in ihrem Hotel. Wir wurden sehr verwöhnt. Alle waren sehr nett und freundlich. Das Essen war überragend. Viele liebe Grüße Helga und Bernhard Sitzmann ...

zum Gästebuch »